Liebe Gemeinde,

ich darf mich hier einmal „offiziell“ bei Ihnen vorstellen: Simon Fischer mein Name, ich bin der neue Diakon unserer Kirchengemeinde Brüggen-Elmpt, zuständig für die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit. Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Söhne und wohne in Brüggen. Manche kennen mich vielleicht schon von hier und da, ich habe zuvor im St. Laurentius Altenheim in der Pflege gearbeitet. In unserer Kirchengemeinde war ich im Leitungsgremium (Presbyterium) aktiv.

Seit wir vor vier Jahren hier an den Niederrhein gezogen sind, habe ich die Gemeinde sehr ins Herz geschlossen und freue mich sehr über diese neue Aufgabe und Berufung in der Kirche. Wir lernen uns mit der Zeit weiter kennen; nehmen Sie sich die Zeit dafür (und geben Sie mir diese bitte auch).

Ich sehe den Glauben und die Gemeinde nicht als ein „Kirchen-Programm“ oder „Kulturgut“, dass man mitgeteilt bekommt, sondern als einen Weg, der mit unserem Leben zutun hat. Dass wir mit Gott verbunden sind und eine Beziehung zu Ihm haben können – wie Kinder zu ihrem Vater und ihrer Mutter – ist die zentrale Botschaft, die Jesus uns Menschen gebracht hat. Diese Botschaft den Kindern und Jugendlichen und allen Menschen nahezubringen und vorzuleben, sehe ich als meine Aufgabe; es ist mir eine Ehre, dies für unsere Kirchengemeinde nun hauptamtlich tun zu dürfen.

Es geht um euch, es geht um Sie: um die Kinder, die Jugendlichen und Sie als Eltern, Angehörige und Gemeindeglieder. Wie gesagt, nicht um „Kirchenlehre“ mitzuteilen (und das war´s dann), sondern um dieses echte Leben, das uns gegeben wurde und in dem uns Der begleitet, der es uns geschenkt hat. Was brauchen die Kinder, die Jugendlichen, was brauchen Sie als Eltern, Familien und Freunde? Auf was für einem Weg gehen wir gemeinsam? Findet man hier lebendige Gemeinschaft, Freunde, Begeisterung, offene Augen und Ohren für eure und Ihre Anliegen und Sorgen? Das möchte ich kennenlernen und als meinen Dienst verstehen!

Liebe Grüße und Gottes Segen

Simon Fischer, Diakon für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

(0151-12802060)

 

Vorheriger ArtikelMonatsspruch
Nächster ArtikelGemeindebrief